Sie sind hier

Startseite » ALT - Nur zur Info: Wertungsspielordnung 2016/17

Organisation

Kategorien, Wahlpflichtwerke und Selbstwahlstücke

Die Teilnahme ist in den nach Schwierigkeitsgraden aufsteigenden Kategorien 1 bis 6 möglich, mit Ausnahme der Besetzung Blasmusik b (Bläserklasse).

Hier treten die Ensembles in einer Kategorie an.

 

Für die Kategorie 1 sowie für die Besetzungen „Blasmusik b, c, d, e“ „Spielmanns-musik a, c, d“ sowie Sinfonie-/Kammerorchester sind keine Pflichtstücke vorgesehen.

Hier werden zwei Selbstwahlstücke vorgetragen.

 

In den Besetzungen „Blasmusik a“ und „Spielmannsmusik b“ ist in den Kategorien 2 bis 5 aus drei Werken eines als Wahlpflichtwerk auszuwählen. In der Kategorie 6 ist 1 Pflichtwerk vorgeschrieben.

Zusätzlich ist ein Selbstwahlstück aus der entsprechenden oder der darüber liegenden Kategorie auszuwählen, das in der Selbstwahlliste der BDMV(Neuausgabe 2004 mit deren Ergänzungen) eingeordnet ist.

Dort nicht aufgeführte Werke sind dem Musikbeirat termingerecht zur Einstufung vorzulegen. Solche Kompositionen müssen spätestens 2 Monate vor dem Wertungsspiel bei der Geschäftsstelle des BSM eingereicht werden.

 

Auftrittsfolge

Die Auftrittsfolge bestimmt der Musikbeirat. Der äußere Rahmen und die Programmgestaltung müssen dem Charakter der Veranstaltung angemessen sein.

Die Organisation vor Ort wird an einen ausrichtenden Musikkreis übertragen. Dieser Ausrichter ist für den störungsfreien Ablauf verantwortlich.

 

Vorlage von Noten

Mit der Anmeldung sind drei Partituren (falls nicht lieferbar Particelle oder Direktionsstimmen) vorzulegen. Wenn diese bei der Spielmannsmusik nicht vorhanden sind, können dort auch Einzelstimmen vorgelegt werden. Die Besetzungs-liste muss in einfacher Ausfertigung vorgelegt werden.

Kontakt

Bund Saarl. Musikvereine e.V.
Trierer Straße 14a
66839 Schmelz
Telefon: (0 68 87) 87 37 8
Telefax: (0 68 87) 88 75 16
E-Mail: info@b-s-m.org