Sie sind hier

Startseite

Juli-August 2015

Auf zwei Worte

Liebe Musikerinnen,

liebe Musiker,

 

Bedanken darf ich mich an dieser Stelle bei den Vereinsdelegierten, die mich in der ordentlichen Mitgliederversammlung unseres Verbandes am 30. Mai 2015 erneut für die nächsten drei Jahre einstimmig zu ihrem Präsidenten gewählt haben.

 

Das mir entgegengebrachte Vertrauen werde ich auch zukünftig wie in den zurückliegenden Jahrzehnten zu rechtfertigen versuchen. Bei der Bewältigung der vor uns liegenden Aufgaben bin ich auf die Unterstützung aller Verantwortung Tragenden angewiesen. Nur gemeinsames, von allen mitgetragenes Handeln wird uns auch zukünftig das Kulturgut Amateurblasmusik in unserem kleinen Saarland am Leben erhalten können. Gespräche, Diskussionen, Tagungen und Projekte sind wichtig. Sie bringen uns jedoch nicht weiter in unserer Zielsetzung, der Bewahrung, Pflege und Weiterentwicklung, wenn das Ziel nicht auch klar definiert ist und alle bei dessen Verwirklichung mitarbeiten.

 

Das Experimentieren mit den dem Zeitgeist entnommen Strategien wird auf Dauer das Kulturgut Amateurblasmusik, so wie es in unseren vielen dörflichen Vereinen gepflegt wird, nicht überlebensfähig machen.

 

Hier gilt es die traditionellen Strukturen in neue Formen zu kleiden, die auch zeitgemäße Entwicklungen berücksichtigen und zur Verwirklichung der einzelnen Persönlichkeit und der Einbindung in soziale Beziehungen dienen.

 

In diesem Sinne wünsche ich uns für die nächsten Jahre ein gutes Gelingen.

 

 

Josef Petry,

Präsident des BSM

Kontakt

Bund Saarl. Musikvereine e.V.
Trierer Straße 14a
66839 Schmelz
Telefon: (0 68 87) 87 37 8
Telefax: (0 68 87) 88 75 16
E-Mail: info@b-s-m.org