Sie sind hier

Startseite

SAM September-Oktober 2017

Das Miteinander auch medial praktizieren

 

In unserer vielschichtigen medialen Welt stellt sich heute umso mehr die Frage, wie ein kommunikatives Miteinander funktionieren kann, das sich nicht nur auf die elektronischen Medien reduziert?

 

Für den schnellen Zugriff nach Informationen ist das Internet nicht mehr aus den täglichen Abläufen wegzudenken und so gilt auch für die Amateurkulturverbände, hier präsent zu sein. Der Bund Saarländische Musikvereine hat darauf reagiert. Da die Internetseite des BSM nicht der Tagesaktualität unterliegt, werden hier vorwiegend Termine und Informationen, die über einen längeren Zeitraum Gültigkeit haben, präsentiert. Somit bedurfte es noch eines weiterreichenden Informationsangebotes für die Tagesaktualität, das Anfang 2017 mit der facebook-Seite des BSM geschaffen wurde, das einen medialen Austausch zwischen den Benutzern dieses Mediums ermöglicht.

 

Ein nach wie vor bewährtes Medium für das Gesamtbild der Arbeit eines Amateurmusikverbandes und eine gute Möglichkeit für den direkten Austausch untereinander ist und bleibt aber die Zeitung in gedruckter Fassung, die sozusagen als ein Produkt zum Anfassen zudem noch einen hohen Repräsentationscharakter mit generationsübergreifendem Wirkungskreis hat.

 

Insbesondere im Vereinsteil der Saarländischen Amateurmusik (SAM) haben die Mitgliedsvereine des BSM, völlig unabhängig von der Tagesaktualität, die Möglichkeit, sich mit ihren Aktivitäten zu präsentieren. Zahlreiche Vereine machen von dieser kostenlosen Möglichkeit der „Werbung in eigener Sache“ Gebrauch. Profitieren können alle Vereine davon, da sie auf diese Weise einerseits mehr über die Amateurmusikszene erfahren und andererseits selbst inspiriert werden können.

 

Darüber hinaus hat die SAM mit ihrem gesamten Inhalt die Aufgabe, Mitgliedsvereine, deren Musiker/innen und Vereinsmit-glieder sowie weitere Interessenten über aktuelle Themen sowie Fortbildungsangebote zu informieren und durch den fachlichen Teil ein Stück weit neue Erkenntnis zu speziellen Themen zu vermitteln.

 

Durch ihren weitgefächerten Verteilerkreis erreichen die Informationen in der SAM politisch Verantwortliche im Landtag des Saarlandes, der Landesregierung und alle Kommunen des Saarlandes, die zur ideellen und finanziellen Unterstützung der Amateurkultur im hohen Maße beitragen. Ebenso erhalten die Partnerverbände wie die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) je eine Ausgabe der SAM.

 

Als Redakteur der Saarländischen Amateurmusik (SAM) möchte ich Sie dazu ermuntern, sich die Zeit zu nehmen, Berichtenswertes, möglichst mit einem aussagekräftigen Foto an die SAM-Redaktion zu schicken und damit Ihren Beitrag zur medialen Geschlossenheit der Amateurkultur zu leisten. Bitte beachten Sie jedoch bei Terminankündigungen, diese immer mindestens eine Ausgabe vor dem Veranstaltungstermin zuzusenden, damit die Information mit ausreichend zeitlichem Vorlauf bekannt gemacht werden kann.

 

Wolfgang Rößler

Bundesschriftführer

 

Kontakt

Bund Saarl. Musikvereine e.V.
Trierer Straße 14a
66839 Schmelz
Telefon: (0 68 87) 87 37 8
Telefax: (0 68 87) 88 75 16
E-Mail: info@b-s-m.org