Coronaviruskrise und seine Folgen - Infobrief 7 zur Konkretisierung der Möglichkeit der Wiederaufnahme des Musizierens und im Unterricht des BSM-Präsidenten an die Mitgliedsvereine (Stand: 15.05.2020)

Liebe Musikfreunde, im Rahmen der Lockerung der Corona Maßnahmen erreichen uns in letzter Zeit vermehrt Anfragen, ab wann das Musizieren im Orchester oder in einem kleineren Ensemble wieder zulässig ist.

Es liegt nun erstmals eine Stellungnahme der Charité in Berlin vor, die sich mit dieser Frage befasst. Aus dieser Stellungnahme wird deutlich, wie gefährlich Musizieren und Singen für die Übertragung des Corona Virus ist. Der saarländische Ministerrat, der für weitere Lockerungen zuständig ist, wird bei seiner Entscheidung diese besonderen Gefährdungen berücksichtigen müssen.

Ob und unter welchen Voraussetzungen der Ministerrat, bzw. das zuständige Ministerium das Ensemblemusizieren in unseren Vereinen wieder erlauben wird ist unter Zugrundelegung der Ergebnisse dieser Stellungnahme und unter Berücksichtigung des Verhältnismäßigkeitsprinzips offen.

Ich wünsche mir, dass in unseren Ortchestern wieder musiziert werden kann, aber unter Beachtung der entsprechenden Gefährdungslage. Vielleicht sollten wir noch etwas Geduld haben.

Zu Ihrer Information ist die entsprechende Stellungnahme der Charité beigefügt.

Für den Bund Saarländischer Musikvereine

Mit musikalischen Grüßen

Josef Petry

BSM Präsident

Bund Saarländischer Musikvereine e.V., Geschäftsstelle, Trierer Straße 14a, 66839 Schmelz, Tel.: 06887/87378, E-Mail: info@b-s-m.org

Bürozeiten: Montag bis Donnerstag 9.00 bis 13.00 Uhr, Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr